Home

Ästhetische Medizin

Gesicht & Haut

    Augen lasern    

Ästhetische Zahnmedizin

    Faltenbehandlung   

 Facelift Gesichtsstraffung

           Kinnkorrektur           

       Lidstraffung      

    Lippenvergrößerung    

    Nasenkorrektur    

    Ohrenkorrektur    

 Brust - ein schöner Busen

Brustvergrößerung

Brustvergrößerung ohne Silikon

Brustverkleinerung / Straffung

Korrektur Brustfehlbildungen

Körper & Bodyforming

Bauchdeckenstraffung

        Bodylift       

Fettabsaugen Liposuktion

Fett weg ohne OP

        Oberarmstraffung        

     Oberschenkelstraffung     

Postraffung Povergrößerung

Andere Eingriffe

 Besenreiser entfernen 

Hyperhidrose-Behandlung

Intimchirurgie

        Laser-Behandlungen     

     Narbenkorrektur     

Sonstige ärztliche Behandlungen

 

 

 

Tipps gegen Spliss

Der Begriff Spliss kommt von dem Verb splissen und bedeutet "sich teilen". Gemeint ist damit das, daß sich die Haarspitzen in zwei Teile aufspalten. Ein schon einmal gespaltenes Haar kann sich bei starkem Spliss auch mehrfach aufspalten.

Spliss ist ein rein kosmetisches Problem, das vor allem bei längeren Haaren auftreten kann.

550724_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de

Rainer Sturm / pixelio.de


Ursachen für Spliss

Spliss kann durch mechanische und durch chemische Belastung der Haare verursacht werden. Mechanische Belastung der Haar entsteht z.B. durch Reibung an der Kleidung, an den Schultern, durch Haarbänder oder auch beim Frisieren und Kämmen oder Bürsten. Chemisch werden die Haare durch die Verwendung von aggressiver Haarkosmetik wie z.B. starken Blondiermitteln belastet. Aber auch Wind und Sonne können die Haarspitzen schädigen.


Tipps zur Vorbeugung von Spliss

Am besten ist es, Spliss gar nicht erst entstehen zu lassen. Dafür sollte man die mechanische und chemische Belastung der Haare so weit wie möglich vermeiden :

  • Beim Kämmen und Bürsten nicht reißen und ziehen, vor allem beim Kämmen im nassen Zustand vorsichtig sein
     
  • Darauf achten, daß Kämme oder Bürsten keine scharfen Kanten oder Borsten haben, lieber hochwertige Kämme oder Bürsten verwenden
     
  • Nach dem Haare waschen die Haare nur vorsichtig mit einem Handtuch frottieren und nicht rubbeln
     
  • Haare nicht zu heiß föhnen und Gebläse nicht zu stark einstellen
     
  • Auch unnötige Belastungen der Haare bei Anwendung von z.B. Lockenstab, Glätteisen oder durch Toupieren der Haare vermeiden
     
  • Bei Verwendung von Glätteisen Hitzeschutz verwenden (weitere Tipps zur Anwendung von Glätteisen und Haarpflege beim Haare glätten siehe hier : Haare glätten )
     
  • Ein locker gebundener Zopf für die Nacht kann vor allem bei langem Haar helfen, die Reibung der Haare auf dem Kopfkissen zu minimieren
     
  • Auch bei starkem Wind lieber einen Zopf tragen
     
  • Als Zopfband keine dünnen Gummibänder verwenden sondern möglichst etwas dickere weiche Haarbänder ohne Metallverschlüsse
     
  • Zopf oder Zöpfe nie zu straff binden
     
  • Keine zu aggressive Haarkosmetik verwenden, Haare blondieren mit Blondiermittel ist aggressiver als Haare färben mit Colorationen
     
  • Haare gut pflegen und vor allem die Haarspitzen nicht zu trocken werden lassen und dem Haartyp entsprechende Shampoos und passende Haarpflege verwenden
     
  • Haarlänge möglichst so wählen, daß die Spitzen sich nicht andauernd an den Schultern reiben, kurze Haare sind weniger splissanfällig als lange Haare
     
  • Regelmäßig Spitzen schneiden lassen, auch wenn man die Haare wachsen lassen möchte.

Was tun, wenn Spliss schon entstanden ist?

Wenn Spliss schon entstanden ist und die Haarspitzen sich geteilt haben, gibt es keine Möglichkeit, diesen Vorgang wieder rückgängig zu machen. Auch spezielle Spliss-Kuren oder ein Antispliss-Serum können die Haare nicht wirklich dauerhaft kitten, können aber dabei helfen, daß die Haare gesünder aussehen und sich nicht noch weiter aufspalten.  

Am besten ist es allerdings, die Spitzen mit den gesplissten Enden abzuschneiden, um eine weitere Aufspaltung der Haare zu verhindern. Dafür kann man entweder komplett alle Spitzen schneiden oder einen speziellen Spliss-Schnitt durchführen, bei dem nur die gesplissten Haarenden abgeschnitten werden.

Eine Besonderheit ist der Spliss-Schnitt mit der heißen Schere, bei denen die gesplissten Haarenden abgeschnitten und versiegelt werden.


Hier könnt Ihr Euch Videos mit vielen Tipps gegen Spliss anschauen, unter anderem zum Antispliss-Schnitt mit der Heißen Schere und eine Anleitung, wie man einen Antispliss-Schnitt bei sich selber durchführen kann:

Antispliss-Tipps auf Video


Zurück zur Übersicht Haare & Wimpern

Übersicht Haare & Wimpern


Zurück zur Übersicht Beauty & Kosmetik

Übersicht Beauty & Kosmetik


combeauty

Beauty&Kosmetik

Haare und Wimpern

 Schöne Haare & Haarpflege 

Haarverlängerung

Tipps für schöne Wimpern

Wimpernverlängerung

Fingernägel & Nageldesign

    Nagellack  

Künstliche Fingernägel

     Nailart & Nageldesign    

    Naturnagelverstärkung    

 Beauty & Kosmetik im Gesicht

Make-Up & Schmink-Tipps

Pflegende Kosmetik & reine Haut

Peelings

  Mesolift / Mesotherapie  

Microdermabrasion

Tipps für Körper & Figur

   Abnehmen    

   Fitness   

    Haarentfernung    

        Körperpflege         

Lipomassage / Endermologie

     Lymphdrainage     

Permanent Make-UP & Tattoos

Permanent Make-Up

Tattoos & Tattoo-Entfernung

Düfte & Parfums

      Düfte & Parfums     

Beauty-Behandlungen & mehr

Beauty-Behandlungen

 

 

 


 


combeauty Community

Impressum und Kontakt

combeauty Expertenrat

Beautyportal für Ästhetische Plastische Chirurgie, Beauty und Kosmetik